Die Geschichte zu unserem Verein

Erfahren Sie mehr über uns...

 

Unser Verein wurde bereits 1974 von einer Gruppe Altenstädter Tennisspieler gegründet. Ein großer Teil der damaligen Gründungsmitglieder ist auch heute noch im Verein aktiv. Der TCA ist ein Tennisverein der besonderen Art.

Neben der auch in anderen Vereinen gängigen Möglichkeit der Tennisleidenschaft zu fröhnen, bietet der TCA seinen Mitgliedern weiterhin die Möglichkeit Boule und Beachtennis innerhalb der Clubanlage zu spielen.

Die 6 roten Aschenplätze bilden das Kernstück unserer Anlage. Nach einer Grundsanierung im Winter 2004/05 wurden die Plätze 1-4 von Grund auf überholt und mit einer Drainage versehen. Seither präsentieren sich die Plätze allen Hobby- und Freizeit-, ebenso wie den Mannschaftsspielern, in einem hervorragenden Zustand und optimaler Bespielbarkeit. Diese Grundsanierung war nach mehr als 20 Jahren dringend notwendig geworden.  Ebenso gut ist die Beschaffenheit der Plätze 5 und 6. Diese sind jedoch erst 10 Jahre in Betrieb.

Als Besonderheit darf auf unserer Anlage sicher der über den Plätzen 1 und 2 empor ragende Flutlichtmast bezeichnet werden. Ein für ländliche Tennisvereine sicher nicht alltäglicher Komfort, der das Tennisspielen auch in den Monaten April und Oktober, wenn es abends früher dunkel wird, noch zu lässt.

Von der Terrasse aus, die sich an das Clubhaus anschließt, können Besucher und Gäste die Plätze 1-4 wunderbar überblicken und das Spielgeschehen nicht nur bei Turnieren oder während der Medenrunde verfolgen. Alles in allem eine Anlage, die viele verschiedene Möglichkeiten für Sportbegeisterte jeden Alters bietet. Ein Besuch sollte es allemal wert sein. Vielleicht wird aus einem Besuch auch eine dauerhafte Mitgliedschaft.